Sai-Fon Kids (TEK)

Der pädagogische Clou – Für Kinder von 9-13 Jahre

Die nachhaltige und positive Beeinflussung der Fähig- und Fertigkeiten sowie der inneren Einstellung der Kinder zu sich selbst (Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein), ist das Ziel dieses Trainings. Die Kinder lernen mehr über ihr Körpergefühl und ihre Körperspannung, ohne ihren jeweiligen Entwicklungsstand, ihre geistige und körperliche Reife sowie ihre soziale Kompetenz zu überfordern. Durch Einzel- und Partnerübungen, Drills, die Bewältigung von persönlichen Herausforderungen mittels Parcours, Sparringseinheiten, ein altersentsprechendes Konditions- und Koordinationstraining und durch eine sehr persönliche und individuelle Begleitung der Kinder durch einen Pädagogen werden die Trainingsfortschritte gewährleistet.

Kinder im Alter zwischen 9 und 13 Jahren lernen, wie man sich physisch und psychisch fit hält, ein gesundes Selbstbewusstsein entwickelt, einen natürlichen Zugang zu Problemen und Lösungen findet und sich in Extremfällen gegen geistige und körperlich An- und Übergriffe zur Wehr setzt. Sie lernen außerdem, sich eindeutig als soziales Wesen zu definieren und ihre Stärken auch und gerade in den Bereichen Gruppen- bzw. Teamfährigkeit auszubauen. Das integrierte Konditions- und Koordinationstraining bewirkt mit der Zeit nicht nur eine physisch und psychisch aufrechte Haltung, sondern auch die Verbesserung z. B. des Gleichgewichtssinns, des Distanzgefühls, und der Schnelligkeit. Letztlich fördert das Training die Fähigkeit, Situationen richtig zu erkennen und einzuschätzen (z.B. gefährlich, herausfordernd, zu bewältigen, einfach).

Die Kinder lernen nicht, sich zu schlagen, sondern Körper und Geist fit zu halten, ein gesundes Selbstwertgefühl zu entwickelt und einen natürlichen Zugang zu Problemen und Lösungen findet.

Training mit Eltern und Kindern (TEK)

Der Sai-Fon e.V. ist der erste Anbieter im norddeutschen Raum – und somit Vorreiter – für das konzeptionelle Training mit Eltern und Kindern (kurz: TEK). Hierbei trainieren die Eltern mit ihren Kindern regelmäßig zusammen. Die Inhalte und Ziele von TEK in Kurzform:

Gemeinsamkeit

Die TEK-Zeit gehört Kindern und deren Eltern. Ziel von TEK ist, gemeinsame Aktionen zwischen Kindern und deren Eltern – ohne Störungen – gelingen zu lassen.

Respekt

Eltern wird bewusst, was Kinder im Training leisten, welche technische und körperliche Qualität abgefordert wird und wie sie konditionell beansprucht werden.

Praxisnähe

Was können Kinder körperlich überhaupt gegen Erwachsene ausrichten? Was sind gute und vernüftige Optionen für Kinder? Das Motto: Praxis für die Praxis

Austausch

Austausch mit Eltern und Kindern über aktuelle Gegebenheiten, Ereignisse und Gefahren, einschl. intensiver Konsequenzen für das Handeln der Kinder und deren Eltern.

Das gilt es zu beachten!

Die Sai-Fon Kids können nur sehr begrenzt etwas für Kinder sein, die als Verhaltensauffällig beschrieben werden bzw. psychischen und/oder physischen (auch motorischen) Einschränkungen unterliegen. Bei ADHS, ADS und autismusspezifischen Erkrankungen, bei denen sich selbst Experten nicht immer einig sind, wie diese Beeinträchtigungen im Bezug auf ein “normales(?)” Leben zu bewerten sind, werden häufig schon im täglichen Miteinander – also außerhalb des regelrechten Trainingsbetriebes – Grenzen erreicht. Zumeist haben diese Grenzen damit zu tun, dass die betreffenden Kinder zwar für das Training motiviert sind, dennoch durch ihr Verhalten Situationen bzw. Tatsachen schaffen, die Ausnahmeregelungen erforderlich machen würden, welche pädagogisch und therapeutisch aufzugreifen sind. Derartige Regelungen machen allerdings nur Sinn, wenn sie perspektivisch eine Re-Integration in die Gruppe der anderen Kinder zum Ziel hat. Hierzu wiederum ist nicht nur pädagogisches Wissen Voraussetzung, sondern auch eine durch Ziele, Inhalte und Methoden geleitete regelrechte “Hilfeplanung”. Diese wiederum würde den gesamten Rahmen der Sai-Fon Kids sprengen. Bedeutet: Der Trainer der Sai-Fon Kids schaut sich bei Kindern, die derartigen Beeinträchtigungen unterliegen, über Probe-Trainingseinheiten genau an, ob hier ein Zusammenwirken geeignet oder eher ungeeignet ist.

Trainingszeit

Samstag
-